hope_topneuhope_topneu

Schmerzanalyse
Therapieplanung &
-begleitung



 

> Unser Selbstverständnis
und unsere Angebote

Praxis für Innere
und Allgemeinmedizin


Katja Wehmeier
Fachärztin für Innere
und Allgemeinmedizin

 

> Kurzportrait

Privatpraxis für Orthopädie
und Schmerztherapie


Dr. Rainer Drews
Facharzt Orthopädie
Spez. Schmerztherapie,
Chirotherapie, Sportmedizin

> Kurzportrait


Öffnungszeiten:
Praxis für Innere und Allgemeinmedizin
Katja Wehmeier

Mo bis  Do   8.00 – 12.00 Uhr
Di und Do  15.00 – 17.00 Uhr
und individuell nach Terminabsprache


Privatpraxis für Orthopädie
und Schmerztherapie

Dr. Rainer Drews

Termine nur nach individueller Vereinbarung

HOPE Institut
Schmerzanalyse, Therapieplanung & -begleitung

Termine nur nach individueller Vereinbarung

*  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *
Die Anwesenheitszeiten über Weihnachten und den Jahreswechsel sind:

Akutsprechstunden:
Montag, den 23.12.2019  9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Montag, den 30.12.2019  9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Donnerstag, den 03.01.2020  9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ab dem 06.Januar 2020 wieder die gewohnten Sprechstundenzeiten.

Wir wünschen allen Patienten eine entspannte, fröhliche und erfüllte Weihnachtszeit
sowie einen "problemlosen" Übergang ins Neue Jahr 2020.
*  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *  ° *

Das aus einer Hausärztlich- Orthopädischen Praxisorganisationsgemeinschaft in Essen hervorgegangene Institut richtet ein Angebot an alle Mitbürger, die unter einem chronischen Schmerzproblem leiden und „nicht privatversichert“ sind.


Faire Beratung zu Fragen

  • bei chronischen Schmerzsyndromen
  • der Zweitmeinung vor geplanten Operationen am Bewegungsapparat und der Wirbelsäule und
  • Sportmedizinischen Problemen bis hin zur
  • Optimierung eines unübersichtlich gewordenen Medikamentenplans und wenn gewünscht auch
  • Therapiebegleitungen finden zu vorher bekannten Festpreisen statt.


Nachhaltige Lösungen sind uns lieber,
als der Einsatz von „Geräteparks“ und „zu schnell empfohlenen OPs.“